Willkommen beim Skiclub Scheyern

nächster Event: Hauptversammlung mit Neuwahlen 03.06.2016

Neuwahlen der Abteilungsleitung

Am Freitag, den 03. Juni 2016, findet im Skistüberl im Gebäude 9, die alle zwei Jahre stattfindende Generalversammlung mit Neuwahlen der Abteilungsleitung statt.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Bericht des Abteilungsleiters Markus Meininger
  2. Rückblick des Sportwartes
  3. Kassenbericht
  4. Wahl des Wahlausschusses
  5. Entlastung des Abteilungsleitung
  6. Neuwahl der Abteilungsleitung
  7. Wünsche und Anträge

Die Abteilungsleitung hofft auf rege Beteiligung aller Mitglieder, insbesondere aller Übungsleiter.

 

Bericht Regionsmeisterschaft vom 06.03.2016

Trotz etwas widriger und wechselnder Bedingungen mit Schneefall, teilweise diffuser Sicht und dann wieder etwas Sonnenschein war es ein hervorragendes Rennen, das einer Regionsmeisterschaft würdig war. Der Kurs war so flüssig ausgesteckt, dass es nur sehr wenige Ausfälle gab. Die Ausrichter, der Ski-Club im FC Schweitenkirchen sowie der Skiclub im ST Scheyern, waren sehr zufrieden, genauso wie die teilnehmenden Vereine, die bezüglich der Organisation und Durchführung nicht mit Lob sparten. Am erfreulichsten war, dass die ganze Veranstaltung ohne Verletzungen durchgeführt werden konnte. Mario Ossovsky (SC Schweitenkirchen) bei den Herren, Nina Bauer (TSV Kösching) bei den Damen, in der Jugend David Diemer (SC Scheyern) und Michelle Hohenester (TSV Gaimersheim), bei den Schülern Florian Gössl (TSV Gaimersheim) und Lea Haberl (SC Schweitenkirchen) standen bei der 37. Ski-Regionsmeisterschaft in Hochfügen ganz oben auf dem Siegerpodest.

Nach den Bambinis, die auf verkürzter Strecke unterwegs waren, wurden die weiblichen Schüler als erstes auf die lange Rennstrecke „Pfaffenbühel III“ geschickt. Hier setzte Annika Walther (SC Reichertshofen), die in der Klasse U12 startete, mit 0.51,22 ein erstes Ausrufezeichen. Dies sollte in der Endabrechnung Platz 4 in der Schülerklasse bedeuten. Jana Diemer (SC Scheyern), die im letzten Jahr die Schülerklasse gewonnen hatte, umkurvte auch diesmal blitzschnell die Tore – und die Zeit blieb bei tollen 0.49,22 stehen. Es sah fast danach aus, dass sie ihren Vorjahreserfolg wiederholen konnte, da Nathalie Teibner (TSV Gaimersheim), die kurz nach ihr startete, ihr mit 0.50,67 nicht Paroli bieten konnte. Jedoch gelang Lea Haberl (SC Schweitenkirchen), die als Vorletzte der Schülerinnen startete, ein Traumlauf. Mit 0.49,01 war sie noch um 0.21 sec. schneller als Diemer und freute sich riesig über den Titel „Regionsmeister Schüler weiblich“.

Bei den männlichen Schülern gelang Gregor Schaller (TSV Kösching) ein ausgezeichnetes Rennen. Er war schnellster der Klasse U12 und setzte sich vorerst an die Spitze der Schüler. Doch seine Zeit von 0.50,46 wurde bereits in der folgenden Klasse U14 von Tobias Vögele (ESV Ingolstadt) mit 0.48,64 übertroffen. Dem Vorjahressieger Florian Gössl (TSV Gaimersheim) gelang auch in diesem Jahr ein ganz ausgezeichneter Lauf – und die Zeit blieb bei tollen 0.47,99 stehen. Alle waren nun gespannt, ob der Schüler-Landkreismeister des Landkreises Pfaffenhofen, Thomas Fischer (SC Schweitenkirchen), schneller sein würde. Er fuhr hervorragend und gewann die Klasse U16, seine Zeit von 0.50,16 reichte jedoch „nur“ zum 3. Platz in der Schülerwertung. Florian Gössl hatte somit seinen Vorjahreserfolg wiederholt und wurde Regionsmeister Schüler männlich.

In der weiblichen Jugend waren nur zwei Starterinnen zu verzeichnen. Es gewann Michelle Hohenester vom TSV Gaimersheim mit 0.52,65 vor ihrer Vereinskollegin Maike Kröger (0.54,64). Hohenester wurde somit Jugend-Regionsmeisterin. Auch die Gruppe der männlichen Jugend war nur dünn besetzt. Carlo Spreng (TSV Kösching) fuhr in der Klasse U18 ausgezeichnet und erzielte die Zeit von 0.50,05. Gleich nach ihm startete David Diemer (SC Scheyern), der im letzten Jahr allen die Show gestohlen und die Bestzeit aller Starter gefahren hatte. Blitzschnell umkurvte er die Tore und die Zeit blieb bei der Bestzeit von 0.44,99 stehen. Daniel Junkmann (SC Schweitenkirchen), der als letzter der Jugendlichen in der Klasse U21 an den Start ging, fuhr wieder einmal spektakulär und erzielte die Zeit von 0.45,43. Dies bedeutete Platz zwei für ihn, so dass David Diemer wieder ganz oben auf dem Siegerpodest stand.

Große Spannung herrschte in der Damenkonkurrenz, da die Regionsmeisterin 2015, Birgit Götze (SC Reichertshofen), verletzungsbedingt fehlte. Als erstes wurde die Klasse Damen 51 auf die Strecke geschickt – und Martha Junkmann (SC Schweitenkirchen) gelang ein nahezu perfekter Lauf, was ihr die Zeit von 0.48,59 bescherte. Ihre Vereinskollegin Sonja Kaul, welche die Klasse D31 gewann, konnte sie mit 0.50,69 nicht übertreffen. Ihre Zeit bedeutete in der Endabrechnung Platz 4. Marina Kracklauer (ESV Ingolstadt), die als Erste in der Klasse D22 startete, war mit 0.50,20 noch etwas schneller. Ein Aufschrei ging durch den Zielraum, als Nina Bauer (TSV Kösching) ins Ziel rauschte und die Uhr bei 0.48,47 stehen blieb und sie mit dieser Super-Fahrt Regionsmeisterin wurde. „Die Strecke war einfach nur toll, ich habe diesmal auch alle Tore gut erwischt“ – so war ihr Fazit zu diesem Sieg.

Hart umkämpft war der Regionsmeistertitel bei den zahlreichen Herren. Peter Weißbacher (SC Schweitenkirchen) gab in der Klasse H51 mächtig Gas und freute sich über seine Zeit von 0.45,58. Diese Zeit konnte auch sein Vereinskollege Rudi Wohlschläger, der Sieger der Klasse H41, mit 0.45,96 nicht überbieten. Für ihn bedeutete dies in der Endabrechnung Platz 4. Als erster Starter in der Klasse H31 ging Mario Ossovsky (SC Schweitenkirchen) auf die Piste, war wieder einmal blitzschnell und erreichte fabelhafte 0.44,84. Alle warteten nun gespannt auf den Start des Vorjahressiegers Thorsten Götze (SC Reichertshofen) – er konnte jedoch Ossovsky nicht übertreffen. Sein toller Fahrstil brachte ihm die Zeit von 0.45,89 und – hinter Weißbacher – den dritten Platz bei den Herren insgesamt. Regionsmeister Mario Ossovsky lobte anschließend die Ausrichter: „Natürlich waren schon kleinere Schläge drin, aber die Strecke hat gut gehalten, denn der Pistendienst hat hervorragend gearbeitet.“ Die Mannschaftswertung entschied heuer der Landkreis Pfaffenhofen für sich (14.16,89) und verwies den Sieger der letzten beiden Jahre, den Landkreis Eichstätt auf Platz 2 (14.43,46). In der Gesamtzeit von 15.24,55 belegte die Stadt Ingolstadt Platz 3. Aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ging kein Skirennläufer an den Start.            

 

Siegerehrungen mit Abschlussfeier

Die Siegerehrungen der Ski- und Snowboardkurse, sowie der Vereinsmeisterschaft fanden am 30. Januar um 18:00 Uhr im Prielhof Scheyern statt. Wir bedanken uns recht herzlich bei der Feuerwehr Scheyern für das schöne Ambiente und die Bewirtung. Ca. 150 Personen fanden im Gewölbe des Prielhofes Platz um die erbrachten Leistungen im Abschlussrennen und in der Vereinsmeisterschaft gebührend zu feiern. Teilnehmer der Ski- und Snowboardkurse erhielten eine Medaille und eine Urkunde. Bei der Vereinsmeisterschaft bekamen die Besten ihrer Klasse zusätzlich zur Urkunde noch Pokale für die Stockerlplätze. Den Vereinsmeister-Titel im Snowboarden sicherten sich Theresa Littel und Markus Mahl. Beim Skifahren wurden Selina Hammer und David Diemer erneut Clubmeister. Bilder hier.  

Bericht Hallertau.info 


Übungsleiterfortbildung ein voller Erfolg

Am Wochenende vom 12. bis 13. Dezember fand wie gewohnt die Fortbildung für alle Übungsleiter des Skiclubs im Skigebiet Hochzillertal statt. Insgesamt 18 Übungsleiter brachten ihre Kenntnisse und eigene Technik wieder auf den neuesten Stand. Die Bedingungen im Skigebiet waren trotz der wenigen Niederschläge in den letzten Wochen hervorragend. Näheres dazu im Fotoalbum


Fitness und Spaß im Skiclub Scheyern

Vorausschau für Herbst und Winter 2015/2016

 

Der Skiclub Scheyern hat für alle Interessierten wieder ein umfassendes Trainings- und Veranstaltungsangebot für die kommende Skisaison zusammengestellt.

Für eine optimale körperliche Vorbereitung für die Wintersaison bietet der -Skiclub Scheyern- ab 11. November jeden Mittwoch von 19.15 Uhr - 20.15 Uhr in der Hauptschulturnhalle Scheyern Fitness für alle Skifahrer und Wintersportbegeisterte an. Der Unkostenbeitrag beträgt zwei Euro für Nichtmitglieder.

Am Samstag den 14. November 2015 steht dann wieder von 15.00 bis 18.00 Uhr ein Skiflohmarkt im Gebäude 9 auf  dem Programm. Die Waren müssen vom Besitzer selbst angeboten und verkauft werden. Für die Beratung stehen sachkundige Übungsleiter zur Verfügung. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit sich für die Ski- und Snowboardkurse im Skistüberl anzumelden.

Natürlich gehört auch wieder ein gemütliches Beisammensein bei Glühwein, Kaffee und Kuchen zum Skiflohmarkt.

Auch heuer werden wieder Ski- und Snowboardkurse durchgeführt. Wir fahren mit dem Bus in das Skigebiet Kaltenbach im Zillertal, von dort besteht eine Liftverbindung in das Skigebiet Hochfügen. Die Skigebiete bieten neben großzügigen und landschaftlichen schönen Pisten auch gut angelegte Loipen für Langläufer.

Geübte Jugendliche, die schon einige Skikursjahre hinter sich gebracht haben, können sich zu einem Funkurs anmelden.    

Fünf Kurstage sind vorgesehen, Samstag der 19. und Sonntag der 27. Dezember 2015. Samstag der 2. Januar 2016, sowie die Samstage 9. und 16. Januar 2016. Zum drittenmal wird heuer am 5ten Kurstag das Abschlussrennen in Verbindung mit der Clubmeisterschaft stattfinden.

Abfahrt ist in Scheyern jeweils um 6.00 Uhr an der Grundschule, am Bahnhof Reichertshausen um 6.15 Uhr und am Rathaus Paunzhausen ebenfalls jeweils um 6.15 Uhr. Liftkarten können zu ermäßigten Preisen im Bus erworben werden.

Anmeldungen zu den Kurstagen sind beim Skiflohmarkt oder ab 16. November bis 13. Dezember bei Anton Gänger möglich.

Auch wenn Sie nicht an unseren Kursen teilnehmen wollen, sind Sie zu unseren Tagesfahrten herzlich willkommen.

Für Rückfragen und nähere Informationen können sich Interessierte an Markus Meininger (Tel. 0171/2098345) wenden. Informationen zu den Busfahrten bei Anton Gänger (Tel. 71 49 7).